Besuch im Frischmarkt Sponsel

Die Kinder der Arbeitsgemeinschaft für Umweltbildung (Umwelt-AG) der Grundschule Heiligenstadt besuchten am 2. Juli den örtlichen Frischmarkt Sponsel. Hier wurde die Obst- und Gemüsetheke unter die Lupe genommen. Die Kinder informierten sich über die Herkunft der Lebensmittel und entdeckten dabei viele regionale Produkte. Frau Sponsel-Hohe erklärte, dass z.B. Radieschen, Salat oder die Kirschtomaten aus einer Biogärtnerei in Bamberg stammen. Grundsätzlich wird in diesem Supermarkt nach Möglichkeit auf kurze Transportwege geachtet. Auch der Unterschied zwischen konventionell erzeugten Lebensmitteln und Bioprodukten war ein Thema. Den Kindern wurde klar, dass bei biologisch hergestelltem Obst und Gemüse keine Giftstoffe verwendet werden und diese Lebensmittel somit gesünder sind. Der Zeitaufwand für die Hege und Pflege dieser Pflanzen ist aber größer. Daraus ergibt sich auch ein höherer Verkaufspreis. Zum Abschluss durfte sich jedes Kind einen Bio-Fruchtsaft zur Erfrischung aussuchen.

Herzlichen Dank an die Familie Sponsel!